Hamlet, Puck und Co. Mit viel Spiellust und schnellem Rollen- und Kostümwechsel bringen drei Darsteller der Theatergruppe „Spielbrett“ sämtliche Werke ihres Lieblingsdichters in 100 Minuten auf die Bühne! Foto: Spielbrett

Mächtige Monarchen und leidenschaftlich Liebende

Die Theatergruppe Spielbrett feiert gleich zwei verschobene Premieren innerhalb von 8 Tagen: ,„Shakespeare komplett – Stark verdichtet“ und „Freilandhaltung“ am 23. und am 30. April 2022, jeweils 20 Uhr, im Theaterhaus Rudi.

Zwei Inszenierungen, welche die Theatergruppe „Spielbrett“ während der coronabedingten Einschränkungen in Angriff genommen hat, können nun endlich Premiere feiern: „Shakespeare komplett – Stark verdichtet“ und „Freilandhaltung“. Für Shakespeare-Fans und solche, die es werden wollen. Der britische Dramenkönig hat den Vortritt. Denn als Shakespeare-verliebte Truppe sind die Spielbrett-Akteure davon überzeugt: William lebt – und wie!

Zwölf seiner Stücke hat dat die Gruppe um den künstlerischen Leiter und Regisseur Uli Schwarz im Rahmen ihrer europaweit einmaligen Planwagentour bereits auf die Bühne gebracht. Nun ist es Zeit, Shakespeares Genialität einen größeren Raum zu geben – aber keine Angst, Shakespeare komplett wird stark verdichtet. Seine bis heute bekannten 38 Stücke werden statt in 120 Stunden in nur 100 Minuten von nur drei Schauspielern gespielt. Klingt waghalsig – ist es auch. So einen Ritt durch 52 Lebensjahre voller Schaffenskraft können die Spieler nur mit temporeichem Spiel, schnellen Rollenwechseln und immenser Spielfreude überleben.

Wenn mächtige Monarchen auf komische Kobolde und leidenschaftlich Liebende auf abgrundtief Hassende treffen, erlebt man Shakespeare pur und vor allem: einen unterhaltsamen Abend.

Besondere Beziehung 

Wenn Spielbrett sich mit dem Schöpfer so vieler Klassiker beschäftigt, geht das natürlich nicht, ohne die eigene Geschichte mit ihm zu beleuchten. 35 Jahre Beziehung – man kann fast sagen Ehe – mit Shakespeare – da sind zahlreiche Anekdoten zu erzählen und Highlights der eigenen Inszenierungen zu zeigen. Nicht zu vergessen natürlich die Abenteuer der Planwagentouren. Spielbrett möchte auch hier seinem Motto treu bleiben und den Zuschauern jegliche Klassikerangst nehmen. Das Publikum
erhält so nicht nur einen Crash-Kurs in Shakespeare, sondern auch eine neue Sichtweise auf einen alten Literaten. Diese hundert Minuten sind eine Hommage an Spielbretts Lieblingsdichter der besonderen Art.



Premiere 2: Das ‚unendliche‘ Thema

Zwei Einakter, die über Führung und Verführung, über Männer und Frauen erzählen –
vereint in der InszenierungFreilandhaltung“. In Fiese Tricks mit Chicks erprobt ein gutaussehender Fuchs vorm Hühnerstall die ‚Methoden der männlichen Annäherung‘. Die Hühner sind unauffällig auffällig interessiert. Das entgeht auch dem Hahn nicht. Doch welche Chance hat er gegen die Raffinesse eines Meisters im Blenden?
Das wirft die Frage auf: Wie hat alles begonnen? Mann und Frau – oder: Frau
und Mann? Im Paradies begann Gottes Experiment mit den Menschen. Sein
Verbot: Ein Apfel. Sein Lockmittel: Erkenntnis. Ob das gut geht?

Text: Claudia Leutemann/Spielbrett

Karten: Theaterhaus Rudi, Fechnerstraße 2a, 01139 Dresden, Tel.: (0351) 849 19 25

http://www.spielbrett.info


Termine

Shakespeare komplett – stark verdichtet:
Premiere: 23. April 2022, 20 Uhr, Theaterhaus Rudi
2. Premiere: 24. April 2022, 19 Uhr, Theaterhaus Rudi
Nächste Vorstellungen:
10. September 2022, 20 Uhr, Schloss Kuckuckstein

Freilandhaltung
Premiere: 30. April 2022. 20 Uhr, Theaterhaus Rudi
2. Premiere: 01. Mai 2022, 19 Uhr, Theaterhaus Rudi
Nächste Vorstellungen:
07. Mai 2022, 20 Uhr, Theaterhaus Rudi
08. Mai 2022, 19 Uhr, Theaterhaus Rudi