Humorvolle Bescherung zur Weihnachtszeit: Alf Mahlo und Henriette Ehrlich in ihrem neuen Stück. Foto: meeco

Auf Weltreise mit dem „Fliegenden Weihnachtsexpress“

Alf Mahlo und Henriette Ehrlich geben der „stillen“ Zeit Feuer. Ihre vorweihnachtliche Komödie inkl. 3-Gänge-Menü hatte am 23. November Premiere im Kleinen Welttheater in Radebeul-Altkötzschenbroda.

Nun dreht sie sich wieder, die Welt des Komödien-Theaters in Radebeul. „Die Vorbereitungen für unsere diesjährige Weihnachts-Inszenierung läuft auf Hochtouren und nach einem heiteren Sommerhoch zieht es uns mit kühlem Kopf wieder auf unsere Bretter, die die Welt der Vorweihnachtszeit bedeuten“, so Henriette Ehrlich. Natürlich dreht sich das große Weihnachts-Karussell nicht nur auf dem Dresdner Weihnachtsmarkt. Die Theaterkassen sind in dieser Zeit allgemein hoch frequentiert. Jede Spieleinrichtung möchte ihr besonderes Programm zum Fest anbieten, denn die Menschen suchen gerade zur Vorweihnachtszeit einen beschaulichen Platz für ihre Kollegen und Freunde.

Alf Mahlo kennt sich in diesem Jahresend-Trubel bestens aus. Er hat jahrelang große kommerzielle Weihnachtshows für verschiedene Anbieter geschrieben, inszeniert oder auch produziert. Er stand bei diesen Großveranstaltungen zumeist gleich selbst als Entertainer und Protagonist auf der Bühne und weiß genau, wie man den Publikums-Nerv im Dschungel des Entertainments trifft. „Ich habe auch dieses Jahr wieder Angebote in dieser Richtung bekommen, doch das große ‚Tam Tam‘ noch ultimativer und noch extravaganter Großevents möchte ich so nicht mehr mitmachen“, verrät Alf Mahlo. „Auf unserem beschaulichen Radebeuler Weihnachtsmarkt genau hier in Altkötzschenbroda, stellt sich für mich immer wieder ein wunderbares Weihnachtsgefühl ein. Fernab der kommerziellen Striezel-Drängelei scheint hier die Weihnachtswelt unter den vielen Freunden und Bekannten noch in Ordnung. Und unser KLEINES WELTTHEATER liegt mitten drin!“

„Unsere neue Produktion ist eine gelungene Mischung aus Musik-Entertainment und Komödien-Romanze mit Leichtigkeit und dem gewissen Schuss Sehnsucht“, meint die Regisseurin und Schauspielerin Henriette Ehrlich zum Stück, das am Freitag, 23. November, seine Premiere hat: Der langjährige Traum zweier liebenswerter Originale, Elvira & Alfred, hinsichtlich eines Urlaubs wird endlich wahr. Wie es zum spontanen Urlaub kam… und wie der Trip letztendlich in eine Weltreise ausartete, hätte Elvira beinahe aus der Bahn geworfen. Ob eine Liebesbalz mit einem Torero, eine Passagierin mit enormen Männerverschleiß, die auf Capri zusteigt, der eifersüchtige Heldentenor, Alfreds Strandromanze mit einem störrischen Liegestuhl oder auch ein Haudegen von einem singenden Luxus-Kapitän. Dass Elvira mit heldenhafter Weiblichkeit ihr Kreuzfahrtschiff vor einer Katastrophe rettet, sei hier nur am Rande erwähnt.

Start für alle Gäste ist bereits um 18 Uhr. Im Sonnenhof direkt am Kleinen Welttheater, startet das 3-Gänge-Menü für Wild-Freunde, Gänse-Freunde oder auch Vegetarier. Gestärkt startet man dann gegen 19.30 Uhr mit dem „fliegenden Weihnachtsexpress“ Richtung Jahresende.

Text + Foto: meeco Communication Services GmbH

Eintrittskarten gibt’s inklusive 3-Gänge-Menü (ohne Getränke) auf http://www.kleines-welttheater.de, http://www.dd-ticket.de und telefonisch unter 0351 32337393 oder 0173 7633901

Weitere Infos und alle Aufführungsdaten: www.kleines-welttheater.de

 

Advertisements