autoren@leipzig – Wissenstransfer und Kontaktbörse von und für Autoren

Fertiges Manuskript, aber kein Verlag beißt an? Die Wege zum eigenen Buch sind manchmal steinig. Mit mehr als 230 Sessions, Lesungen und Workshops hilft das Autorenprogramm autoren@leipzig der Leipziger Buchmesse (vom 12. bis 15. März 2020), Kreativität in professionelle Bahnen zu lenken. Erfolgsautoren, Marketingspezialisten, Verlagsexperten, Lektoren und Schreibcoachs vermitteln Erfahrungen und zeigen auch Möglichkeiten abseits etablierter Verlagswege auf. Ein Highlight ist die 8. Leipziger Autorenrunde mit rund 50 renommierten Referenten am 14. März 2020.

Self-Publishing oder großes Verlagshaus? Wie findet man eine packende Story und bleibt dran? Welche Chancen bieten Social Media für Autoren? Ist die Buchgestaltung wichtig für den Erfolg? Was ist ein fairer Verlagsvertrag? Wie funktionieren Öffentlichkeitsarbeit und Marketing? Und wie haben die „Großen“ der Branche den Weg zu den Lesern geschafft? Antworten auf wichtige Fragen des Autorenalltags und viele Tipps fürs Schreiben bietet das Fachprogramm von und für Autoren der Leipziger Buchmesse autoren@leipzig während der gesamten Messelaufzeit. Im Forum autoren@leipzig (Halle 5, D600) teilen Branchenexperten, Coaches und Autoren ihr Wissen. Das Themenspektrum reicht von Trends im Self-Publishing, Tricks beim Romanschreiben, Zeitmanagement und juristischem Basiswissen bis zum perfekten Exposé, Autorenrechten und Vermarktung im Buchhandel.

Renommierte Autoren geben ihre Erfahrungen weiter – darunter

  • Sebastian Fitzek: „Meine Anfänge als junger Autor zum Bestsellerautor“, Veranstalter: Bundesverband junger Autoren und Autorinnen (BVjA)
    12. März, 16:00 Uhr, Halle 5, D600 (Forum autoren@leipzig),
  • Ellin Carsta: „Romane schreiben – Handwerk oder Talent?“, gemeinsam mit Nora Berger, Ellen McCoy, Noa C. Walker, Veranstalter: Amazon Publishing
    13. März, 14:00 Uhr, Halle 5, D206 (Amazon Publishing) und
  • Nina George: „Wir wollen mehr Fairness! (Europa)-Politik für AutorInnen und Künstler?“, gemeinsam mit Jens J. Kramer, Katharina Uppenbrink, Veranstalter: Netzwerk Autorenrechte
    12. März, 15:00 Uhr, Halle 5, D600 (Forum autoren@leipzig).

Netzwerken mit Kollegen

Neue literarische Welten entdecken und mit Kollegen fachsimpeln heißt es auf der Leseinsel autoren@leipzig (Halle 5, D400) und der Read & Meet-Netzwerkfläche (Halle 5, D602): Hier stellen Autoren sich und ihre Werke vor. Raum zum Netzwerken finden angehende und erfahrene Schriftsteller und Poeten auch in der Autorenlounge (Halle 5, D500).
Was die Leipziger Buchmesse für Autoren zu bieten hat, zeigen nicht zuletzt die Autorenrundgänge über die Leipziger Buchmesse.

  • Autoren-Messerundgang mit Tobias Kiwitt, Vorstandssprecher des BVjA, Veranstalter: Leipziger Buchmesse, BVjA
    12. März, 14:00 – 15:30 Uhr; 14. März, 11:00 – 12:30 Uhr, Halle 5, D400 (Leseinsel autoren@leipzig; Treff am Infotresen ist jeweils vor Rundgangsbeginn).

Von Kinderbuch über Comic bis Bildungsbereich: Wie relevant autoren@leipzig für die Buchbranche ist, zeigt sich an der „Ausbreitung“ autorenrelevanter Themen. Sie finden inzwischen in der gesamten Buchbranche statt – und haben ebenso die Leipziger City erobert. So veranstaltet der BVjA am 13. März im Café Puschkin die 8. Leipziger Offene Bühne.

  • 8. Leipziger Offene Bühne – die Lust am Schreiben verbindet alle, die spontan oder geplant auf die Bühne treten. Veranstalter: BVjA
    13. März, 19:00 – 20:00 Uhr, Café Puschkin

Ran an die Tische! 8. Leipziger Autorenrunde mit Bestsellerautorin Zoë Beck 

22 Tische und je 45 Minuten Zeit: Die 8. Leipziger Autorenrunde am 14. März verspricht spannende Debatten und vielfältige Möglichkeiten, sich einen ganzen Tag lang mit Autorenkollegen und Experten über die Herausforderungen des Autorendaseins auszutauschen. In 66 hochkarätig besetzten Tischgesprächsrunden gehen etablierte und Jungautoren, Self-Publisher, Blogger, Texter und Publizisten im 45-Minuten-Takt auf Tuchfühlung mit gestandenen Autoren und Branchenfachleuten. In diesem Jahr hält Erfolgsautorin Zoë Beck die Keynote. Ihre Bücher erscheinen im Suhrkamp Verlag, und sie ist Verlegerin des CulturBooks Literaturverlags. Sie hat unter anderem Kriminalromane und Thriller veröffentlicht, ist außerdem Übersetzerin, Synchron-Regisseurin und aktiv im Verlagsnetzwerk #verlagegegenrechts. Wege zum erfolgreichen Publizieren weisen alle Referentinnen und Referenten der Autorenkonferenz, darunter Sandra Åslund, Autorin (Midnight by Ullstein), Diana Hillebrand, Schriftstellerin (u.a. Droemer Knaur, dtv) und Dozentin für kreatives Schreiben, Matthias Matting, Science-Fiction-Autor und Herausgeber der Self-Publisher-Bibel, Jasmin Schreiber, Autorin (Eichborn Verlag, Goldmann Verlag) und Kommunikationsexpertin sowie Tilman Winterling, Literaturblogger und Medienrechtsanwalt. Zu den Themen an den Tischen gehören Community-Building, Video-Marketing und Romanplanung.

  • 8. Leipziger Autorenrunde – in Kooperation mit Publisher und Community-Konzepter Leander Wattig und dem VS-Verband Deutscher Schriftsteller
    14. März, 10:00 – 17:00 Uhr, CCL, Saal 1

Details zum Programm der bereits ausverkauften Veranstaltung erfahren Interessierte hier.

Meet & Greet: Mit Highspeed zum Buchprojekt

Die Uhr tickt! Beim Meet & Greet Speeddating am 15. März haben Autoren in zehnminütigen Slots die Möglichkeit, ihre Exposés maximal drei Verlagen vorzustellen. Präsentiert vom Bundesverband junger Autoren und Autorinnen (BVjA) sowie der Leipziger Buchmesse, findet das Speeddating bereits zum sechsten Mal statt – und hat einige Erfolge vorzuweisen: So haben nach der letzten Veranstaltung 2019 mehr als 20 Autoren Verlagsverträge abgeschlossen.

Auf Verträge hoffen ebenfalls die zehn vielversprechenden Autoren der Autorenwerkstatt des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB), die auf der Veranstaltung Prosa Prognosen am 13. März ihre bisher unveröffentlichten Texte darbieten.

  • 6. Meet & Greet Speeddating: Für Autoren, Verlage und Literaturagenten (Anmeldung erforderlich), Veranstalter: Leipziger Buchmesse, BVjA
    15. März, 10:15 – 13:00 Uhr, CCL, Mehrzweckfläche 3
  • Prosa Prognosen: Veranstalter: LCB, Leipziger Buchmesse
    13. März, 15:00 – 17:00 Uhr, Halle 5, Konferenzraum

Berichte aus dem Schriftstellerleben

In der Reihe „Leipziger Buchmesse und literaturcafe.de stellen vor“ berichten prominente Autoren wie Svenja Gräfen, Tom Hillenbrand, Claudio Caiolo und Wolfgang Schorlau in halbstündigen Gesprächen mit Wolfgang Tischer, Gründer und Herausgeber des literaturcafe.de wie sie Inspirationen finden und stellen neue Werke vor.

  • Svenja Gräfen: „Vom Schreiben leben: Zwischen Inspiration und Bürokratie“ – die Autorin berichtet im Gespräch mit Wolfgang Tischer aus ihrem Arbeitsalltag als Schriftstellerin, Veranstalter: literaturcafe.de, Leipziger Buchmesse, Ullstein Buchverlage
    12. März, 13:30 Uhr, Halle 5, D400 (Leseinsel autoren@leipzig)
  • Tom Hillenbrand: „Qube“ – im Gespräch mit Wolfgang Tischer berichtet der Autor von seinem Thriller, Veranstalter: literaturcafe.de, Leipziger Buchmesse, Kiepenheuer & Witsch
    12. März, 16:30 Uhr, Halle 5, D600 (Forum autoren@leipzig)
  • Claudio Caiolo, Wolfgang Schorlau: „Der freie Hund – Commissario Morello ermittelt in Venedig“ – im Gespräch mit Wolfgang Tischer berichten die Autoren über ihr Werk, Veranstalter: literaturcafe.de, Leipziger Buchmesse, Kiepenheuer & Witsch
    14. März, 11:30 Uhr, Halle 5, D600 (Forum autoren@leipzig)

Auch zahlreiche kultur- und gesellschaftspolitische Themen unter anderem zu Frauen in der Autorenschaft, Rechtsfragen, Nachhaltigkeit und Verantwortung im Buchmarkt stehen auf der Agenda. So ist das Netzwerk Autorenrechte erstmals mit einem Messestand vertreten und veranstaltet eine Vortragsreihe.

  • „#frauenzählen: Zahlen lügen nicht“ – Diskussion mit Carlos Collado Seidel, Janet Clark, Veranstalter: Netzwerk Autorenrechte
    14. März 13:00 – 13:30 Uhr, Halle 5, D400 (Leseinsel autoren@leipzig)
  • „Nachhaltigkeit und Verantwortung im Buchmarkt“ – Diskussion mit Thorsten Simon, Monika Pfundmeier, Martina Raschke, Veranstalter: tolino
    14. März 11:00 – 11:30 Uhr, Halle 5, D600 (Forum autoren@leipzig)

Hilfe für den digitalen Autor

Podcast, Hashtag, Community? Das Interesse an den digitalen Möglichkeiten zur Veröffentlichung, zur Lesergewinnung und -bindung steigt immer mehr. Das zeigt sich auch am Wachstum der Vorträge und Workshops bei autoren@leipzig zu diesem Bereich. So führt Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de in die Produktion von Podcasts ein. Der Aufbau von Fancommunitys oder die clevere Nutzung von Hashtags für das Buchmarketing stehen ebenfalls auf dem Programm.

  • „Erfolgreich(e) Podcasts produzieren für AutorInnen und Verlage“: Der Workshop mit Wolfgang Tischer vermittelt alles, was ein Podcaster wissen sollte. Veranstalter: literaturcafe.de und Leipziger Buchmesse
    13. März, 15:00 – 18:00 Uhr, CCL, Vortragsraum 11
  • „Blogger Relations und Community Building im Self-Publishing“: Anne Hein v. Fuchsias, Jasmin Zipperling und Thorsten Simon geben Tipps für den Aufbau einer Fancommunity. Veranstalter: Books on Demand
    14. März, 16:00 – 16:30 Uhr, Halle 5, D600 (Forum autoren@leipzig)
  • „Benutzt den Hashtag, verdammte Axt!“: Martina Raschke, Jasmin Zipperling und Laura Kühbauch erklären, was Hashtags sind und was sie Autoren nutzen, Veranstalter: tolino
    15. März, 11:00 – 11:30 Uhr, Halle 5, D600 (Forum autoren@leipzig)
  • „Twitter, Instagram und Co.: Die Last mit dem Hashtag“ – Gespräch mit Tom Oberbichler, Marcus Hünnebeck, Tanja Neise, Veranstalter: Selfpublisher-Verband e.V.
    15. März, 12:30 – 13:00 Uhr, Halle 5, D600 (Forum autoren@leipzig)

Das Programm autoren@Leipzig finden Interessierte hier.

Öffnungszeiten und Preise

Die Leipziger Buchmesse in Verbund mit der Manga-Comic-Con öffnet vom 12. bis 15. März täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr. Autoren können sich als Fachbesucher akkreditieren lassen. Fachbesucher-Tickets gibt es ausschließlich online. Die Tageskarte kostet für Fachbesucher 18,00 Euro, die Dauerkarte 32,00 Euro. Die Eintrittskarten berechtigen am Besuchstag zur einmaligen kostenfreien Hin- und Rückfahrt zum bzw. vom Messegelände mit dem öffentlichen Nahverkehr (in den Tarifzonen: 110, 151, 156, 162, 163, 168, 210, 225).

Über den Preis der Leipziger Buchmesse
Der mit insgesamt 60.000 Euro dotierte Preis der Leipziger Buchmesse ehrt seit 2005 herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung. Der Freistaat Sachsen und die Stadt Leipzig unterstützen den Preis der Leipziger Buchmesse. Partner des Preises ist das Literarische Colloquium Berlin. Medienpartner ist das Kundenmagazin buchjournal und Deutschlandfunk Kultu

Text: Pressebüro Leipziger Buchmesse/Ruth Justen

Leipziger Buchmesse im Internet:
www.leipziger-buchmesse.de

www.leipziger-buchmesse.de/buecherleben
www.preis-der-leipziger-buchmesse.de

Leipziger Buchmesse im Social Web:
http://www.facebook.com/leipzigerbuchmesse
http://twitter.com/buchmesse
http://www.instagram.com/leipzigerbuchmesse