Kirsten Balbig, Musikerin, Moderatorin und Paarberaterin

Plädoyer für eine neue Liebes- und Beziehungskultur

Was ist „guter Sex“? Kunst? Gekonnte Technik? Gebet? Wie kann Sex zu einem tief beglückenden Geschehen werden – weit über den Orgasmus hinaus? Ist tief berührender Sex auch ohne Liebe, nur auf Basis gegenseitiger Sympathie möglich? Kann Sex ein „heiliger Akt“ sein, der Glücksgefühle – über nur körperliche Lust hinausgehend – ermöglicht?

Wenn ja, wie gelangt man zu einer solchen erfüllten Sexualität? Um diese und weitere thematisch naheliegende Fragen soll es am 17. November, um 20.30 Uhr (Einlass: ab 20 Uhr) im 3. Talk im Kunstkeller Dresden auf der Radeberger Straße 15 gehen, den diesmal Kirsten Balbig moderiert. Sie ist u.a. als Paarberaterin tätig.

Sie dürfen mitdiskutieren oder auch nur zuhören. Niemand wird zur Meinungsäußerung genötigt.

Die Veranstalter bitten um Verständnis, dass zur Kostendeckung des Abends ein Eintritt von 7 Euro (inkl. Ausstellungsbesichtigung) erhoben wird.

Text: Volkmar Fritzsche/Kunstkeller
Foto: Kirsten Balbig

Advertisements