Der Tod tanzt Tango

Die Spinnenfrau wirft ihre Netze aus
auf der Tanzfläche führen Männer
in wehenden Umhängen und Masken
die Schönen der Nacht
die rote Teufelshörner oder Leopardenflecken tragen

die fahlen Wangen der Skelettfrau
färben sich rot
Blumen zieren ihre Stirn
der Tod tanzt Tango
verführt von den Klängen
wiegender und wogender Körper
fällt aller Schmerz ab
verwandelt in Hingabe

die Klänge schwirren um
meinen Zauberhut
ringe noch mit den Schatten
ein Tänzer mit Clownsgesicht
entreißt mich ihnen
tanzend wirbeln wir
die dunklen Geister fort

Lilli Vostry
30.10.2019

Fotos (lv)

Das Gedicht & die Fotos entstanden bei einer Halloween-Party & Tanzabend der Compagnie „Tango – offen und bunt“ am 29. Oktober 2019.

Schweben
(Für Luis)

Es wird Winter
eine letzte Umarmung
im Takt des Bandoneons
er geht fort
in das Land ihrer Sehnsucht
das sie nur aus Liedern kennt

die Musik trägt sie
überall hin
mit ihm wachsen ihr Flügel
die weiterreichen
als ein Tanz

6.11.2019
Lilli Vostry

http://www.cellex-stiftung.org/de/projekte/tango

Werbeanzeigen