Ausflug (Zwei Welten)
Für A.M.

Das Schloss hat geschlossen
sagt die lotsende Stimme im Auto
doch wir wollen draußen sein
über uns grandiose Wolkenschlösser
spiegelten sich im See

Wir liefen rund um den Teich
frische Waldluft umwehte uns
es roch fischig
große Baumwurzeln schlängelten am Boden
selbst der modderige Schlamm
fühlte sich großartig an unter den Füßen

vor und hinter uns Leute
im Entenmarsch
Wildgänse am Ufer paarweise
Motorradfrauen in schwarzer Kluft
die Helme abgelegt
eine Gans passte auf
dass ich ihren Jungen nicht
zu nahe kam
bevor sie ins Wasser sprang zu ihrer gelb
flaumigen Kükenschar
ich ihnen am liebsten hinterher
und beneidete die Wildgänse
wie sie frei umher schwammen

Wir redeten über die Liebe und
Männer die ich liebe dich sagen
nur um den anderen festzuhalten

in der Tierwelt geht es so einfach
alles intuitiv
unser Verstand steht uns oft im Weg
Wir hören zu viel wenig oder
gar nicht in Konkurrenz
mit dem Herz

wieder zuhause sortiere und streichle
ich die aufgesammelten Federn
kleine weißgraue mit Flaum lange schwarze
und erdbraune mit hellem Rand
sehe den offenen weiten Himmel
doch kann die Balkontür nicht öffnen
wegen der Katzen ohne sie auszuschließen

sie springen und klettern gern
die Kleine fiel schon hinunter
die Tierarztrechnung hält mich ab
es noch mal zu versuchen

meine Sicht- und die Bewegungsfreiheit
der Katzen steht auf dem Spiel
ein hohes Katzennetz vorm Balkon
schirmt sie ab und kapselt uns ab
von der Außenwelt

Was ist mehr wert
der Blick ins Freie oder
die Freiheit hinterm Netzvorhang

LV
15./16.5.2021


meine Miezen Lina & Jade im Wintergarten

Text + Fotos (lv)

WolkenSpiele folgen demnächst