Berührende Bilder aus dem zerstörten Dresden
Die Ausstellung „Wilhelm Rudolph – Aus allen Hölzern war Leben zu erwecken“ zeigt Holzschnitte und Zeichnungen des Dresdner Malers und Grafikers noch bis 26. November 2022 in der Galerie Himmel.

Die GALERIE HIMMEL widmet sich in ihrer aktuellen Ausstellung „Wilhelm Rudolph – Aus allen Hölzern war Leben zu erwecken“ dem druckgrafischen Werk des Dresdner Malers und Grafikers Wilhelm Rudolph (1889-1982). Im Zentrum stehen dabei die Holzschnitte Rudolphs, denen ein herausragender Platz in der deutschen Kunstgeschichte eingeräumt wird. In ihnen vereint sich hohes handwerkliches Können mit einem autarken Formwillen von seltener Konsequenz. In über sieben Jahrzehnten schuf Wilhelm Rudolph ein vielfältiges und eindringliches Werk. Als Höhepunkt seines Schaffens gilt sein expressiver grafischer Werkkomplex „Das zerstörte Dresden“, der mehrere hundert  Rohrfederzeichnungen, Aquarelle, Holzschnitte, Radierungen und Lithografien umfasst. Für die Intensität und den Umfang dieser künstlerischen Auseinandersetzung gibt es in der deutschen Kunst jener Zeit kein Äquivalent. Darüber hinaus werden Landschaften, Porträts, Tier- und Aktdarstellungen zu sehen sein, stilgeschichtlich von den expressionistischen Anfängen bis hin zu einem Realismus eigener Prägung.

Im Kabinett zeigen wir zeitgleich die Ausstellung „Hans Kutschke – Blickwinkel“ mit Ölmalerei auf Leinwand. Die malerische Handschrift von Hans Kutschke (*1945) ist klar in der Komposition, reich und ausgewogen in der Farbigkeit, mit feinsten Abstufungen im Hell-Dunkel. Dem Betrachter erschließt sich eine stille, melancholisch gestimmte Bildwelt, die durch genaue Beobachtung besticht. Hans Kutschkes unaufgeregt ruhiger Blick richtet sich auf Freunde, Weggefährten und Fremde, die Straßen und Innenräume in urbanen Räumen beleben, oft bezuglos und introvertiert. Im Kabinett zeigen wir einige dieser „Blickwinkel“.

Die Ausstellungen „Wilhelm Rudolph – Aus allen Hölzern war Leben zu erwecken“ und „Hans Kutschke – Blickwinkel“ werden am 30. September 2022, 19 Uhr, mit einer Vernissage eröffnet. Es wäre uns eine große Freude, Sie in der Galerie begrüßen zu dürfen!

Text + Fotos:

Anja Himmel & Michael Böhlitz

GALERIE HIMMEL
Obergraben 8
01097 Dresden

0351-4843578
0172-9782555

email@galerie-himmel.de
www.galerie-himmel.de

Online-Shop Grafikliebhaber.de

Steuer-Nr.: 202/208/05817
Umsatzsteuer-ID: DE 294676499
Handelsregisterauszug: HRA Dresden 9286

Aktuelle Ausstellung mit Holzschnitten und Zeichnungen von Wilhelm Rudolph:

Im Kabinett zeigen wir Ölmalerei von Hans Kutschke: