Ein Abend voller Haare!

Rock- und Metal-Leidenschaft pur im Konzert mit den Bands Jammy ` s Bar  und Blazing Dawn.

Das versprechen 2 lokale Bands, die all ihre kostbaren Freiminuten der legendären Rock- und Metal-Ära der 70er- und 80er-Jahre widmen – und zwar aufs Heftigste!!

Die Dresdner Band Jammy’s Bar schöpft ungehemmt aus dem Vollen der Post-Hippie- und Grunge-Ära und kämpft mit Liedern wie „Fight“ für ihr Grundrecht auf Traumverwirklichung. Zu ihrem bislang größten Hit „Crazy Woman“ wird diesmal live auch eine ebensolche im Rampenlicht erwartet.

Die junge Meißner Band Blazing Dawn hingegen schöpft all ihre Leidenschaft aus dem Metalbereich der 80er-Jahre und lässt – mit viel Glam & Violine – die Herzen klassischer Metal-Fans dahinschmelzen, während frische Strähnen fliegen.

Danach lässt DJ Tobi II zur Neustadtdisko tanzbare Tracks zwischen Indie, Pop und Rock vom Stapel.

Was: Ein Abend voller Haare! Mit Jammy’s Bar & Blazing Dawn
Wann: 29. Oktober, 21 Uhr (Einlass 20 Uhr)
Wo: Katys Garage, Dresden
Wieviel: 6 Euro

 image-jpeg-attachment
Welcome to Jammy’s Bar

Keine Schnörkel, kein Firlefanz, keine Kompromisse. Am Tresen von Jammy’s Bar kann man nur ein einziges Getränk ordern: „Rock on the rocks“! Einen Schluck später und mit verzerrtem Gesicht wird die Sache glasklar: Hier hat niemand irgendwelchen Unsinn hineingemixt. Jammy’s Bar ist purer Rock, ohne sonstigen Schnickschnack. Cheers!

Guitar: Johann Bauer  |  Bass: Ludwig Zeumer  |  Vocals: Tom Vörös  |  Drums: Martin Buder

Crazy Woman (EP 2015)

https://soundcloud.com/jammys-bar/sets/crazy-woman-album

  1. Past is gone  |  2. Fight  |  3. Crazy Woman   |   4. Beyond Redemption  |  5. Lost

jammys-bar.bandpage.com       facebook.com/jammysbar          mail: jammys-bar@live.de

unspecified-1
Violine trifft auf Heavy Metal

Drei tapfere junge Recken und eine holde Maid aus einem fernen Land (Sachsen) erobern die Bühnen dieser Welt.

Ihr Arsenal setzt sich aus Heavy und Glam Metal Elementen zusammen, doch die Geheimwaffe ihrer Wahl ist die Geige, die die Zuschauer mal mit folkigen, mal mit neoklassischen Melodien zum Tanzen, Mitsingen und/oder Headbangen einlädt. Mit dieser bunten Mischung kreiert die Band eigene Songs.

Aber auch Coverversionen bekannter Klassiker von Judas Priest, Iron Maiden, Saxon, Manowar usw. können ihren Weg in die Setlist finden. Wenn nun das Horn (oder in diesem Fall die Violine) zum nächsten Gefecht ruft, stürmen die Rocker die Bühne und sorgen für fliegende Haare und schmelzende Herzen.

Jeder Auftritt von Blazing Dawn ist einzigartig, sie beherrschen die Bühne, als hätten sie nie etwas anderes getan.

www.blazingdawn.de

Text: Tom Vörös

Advertisements