Mit viel Witz, Herz und Humor überraschten mit ihrem Programm „Hetären und andere Weibereien“ – eine Kunstkeller-Revue zum 20-jährigen Jubiläum die drei Musen Kristin Rudloff, Fräulein B.Engel und Solvig Frey, schwungvoll begleitet von Christian Mögel am Piano, den Galeristen Volkmar Fritzsche und seine Gäste. Die Aufführung auf der Minibühne der „Galerie Kunstkeller aktfotoART Dresden“ war sein Geschenk für die vielen gemeinsamen fotokünstlerischen Projekte und Ausstellungen mit seinen Modellen, Männern und Frauen zwischen 18 und 80 Jahren.

Die drei Darstellerinnen erzählten, sangen und spielten solo und gemeinsam und begeisterten ihr Publikum mit geballter weiblicher Power in den Szenen – von Schauspiel über Schattentheater bis Burlesque – und bekannten Chansons von Hollaender bis Knef über die Lust und Tücken der Liebe. Sie ließen keinen Zweifel: „Eine Frau wird erst schön durch die Liebe…“, so ein Liedtitel. Und zeigten sich abwechselnd verliebt, verführerisch, verletzlich, verlassen, teilnahmsvoll mitfühlend und abgeklärt. Sind mal gestresste Karrierefrau mit heimlicher Sehnsucht, mal männerverschlingende Hetäre, käufliche Liebesdame, Expertin in Verführungskunst, mal flippige Partygirls, Vamp und Frau, die sich nach dem Einen zum Ablegen und Ankommen im Meer der Gefühle sehnt. Ein liebevoll-einfallsreiches, vergnügliches Programm, das man gern wiedersieht auf weiteren Spielstätten dieser Stadt oder anderswo.

Die derzeitige „Best oft“-Ausstellung mit Aktfotografie aller Modelle von Volkmar Fritzsche ist noch bis zum 23. Februar 2017 zu sehen im Kunstkeller auf der Radeberger Straße 15.

http://www.kunstkeller-dresden.de

Text + Fotos (lv)

Veranstaltungs-Tipp
„… aus dem Bauch heraus“ – Improvisationen im Schwarzlicht

Die Mini-Bühne im Kunstkeller lädt zum letzten Programm 2016 ein.

Die Tänzerin Una Shamaa (Sao Paulo) lässt sich bei ihren sinnlichen tänzerischen Improvisationen intuitiv vom Charakter vorher nicht festgelegter Musik inspirieren.
Das Publikum beeinflusst die Auswahl von Musiktiteln und die Stimmung des Abends.

Zu erleben am 9. Dezember, um 20.30 Uhr im Kunstkeller.
Einlass ab 20 Uhr. Platzreservierung wird empfohlen.

dscf2549

dscf2537
Solvig Frey

dscf2543dscf2558

Geballte weibliche Power…                       Fräulein B.Engel

dscf2568

Die drei Musen und Musiker Christian Mögel gratulierten mit ihrer witzig-    gefühlreichen Revue zum Kunstkeller-Jubiläum von Volkmar Fritzsche.

 

Advertisements