image003
Foto: Detlef Ulbrich (von li.: Mario Grünewald, Anne Keßler und Tobias Herzz-Hallbauer

Scheitern –  aber richtig!

Wie sich das Leben als eine Kette von Ab- und Zusagen beschreiben lässt, so reihen sich in der neuen Produktion von Amina Gusner skurrile, tragische und komische Miniszenen mit viel Musik aneinander. Es sind Situationen, die wir alle kennen. Zum Beispiel wenn wir uns große Mühe geben und besonders toll wirken wollen, weil unser Leben von diesem Job, diesem Mann oder dieser Frau abhängt. Weil wir uns ein Leben ohne genau diesen Job, diesen Partner, dieses Darlehen nicht vorstellen können.

Puzzleartig im Rückblick und Ausblick spielen die Figuren ihre Rolle als Mutter-Kind-Frau-Freundin-Angestellte oder Sohn-Vater-Chef-Freund-Mann-Liebhaber miteinander durch. Sie werden vielleicht versagen, aber wir können gemeinsam mit ihnen lachen, weil wir einander wieder erkennen. Denn: Wenn wir schon sterben, dann mit Musik!
Zur Premiere der Spielzeiteröffnungs-Inszenierung 2016/17 im Societaetstheater laden wir Sie herzlich ein.

Freitag | 09.09.2016 | 20:00 Uhr | Kleine Bühne

AnkündigungsText: Societaetstheater              

Idee, Text, Regie: Amina Gusner
Musik: Tobias Herzz-Hallbauer

Weitere Vorstellungen: 10.09. und 06. & 08.10.2016

 

Advertisements